Die richtige Pflege für gesunde Zähne

Nur die richtige und regelmäßige Pflege erhält Zähne und Zahnfleisch gesund. Zur wirksamen Entfernung krank machender Zahnbeläge ist die Zahnbürste das beste Hilfsmittel. Bei ihrem Gebrauch sollten Sie folgendes beachten:

  • Wählen Sie mittlere Bürstenköpfe mit mittelharten, abgerundeten Kunststoffborsten, keine Naturborsten.
  • Die Borsten sollten dicht und unterschiedlich hoch angeordnet sein
  • Zahnbürsten nach dem Gebrauch immer gründlich abspülen und mit Bürstenkopf nach oben trocknen.
  • Spätestens wenn die Borsten ihre Form verlieren sollten Sie Ihre Zahnbürste wechseln.
  • Verwenden Sie spezielle Bürsten für Babys und Kleinkinder.
  • Spezialzahnbürsten, beispielsweise Interdentalbürsten, empfehlen sich bei Zahnfleischerkrankungen und für Prothesenträger.


Die richtige Zahnpasta

Zahncremes dienen dazu, Beläge von der Zahnoberfläche zu entfernen. Dazu enthalten sie sogenannte Abrasivstoffe. Zu viele und zu grobe dieser Stoffe können den Zahnschmelz beschädigen. Achten Sie darauf, dass die verwendete Zahncreme mit Fluoriden angereichert ist. Kinder bis zum Alter von sechs Jahren sollten keine Erwachsenen-Zahnpasta verwenden.

Die richtige Putztechnik

Putzen Sie Ihre Zähne 2-3 mal am Tag, jeweils 2-3 Minuten. Putzen nach den Mahlzeiten empfiehlt sich nicht immer. Nach sauren Speisen sollten Sie den Mund mit Wasser ausspülen und eine halbe Stunde bis zum Putzen warten. Zu kraftintensives Schrubben kann den Zahnschmelz oder freiliegende Zahnhälse schädigen. Damit alle Zähne gleichmäßig gereinigt werden, gehen Sie systematisch vor. Gerne erläutern wir Ihnen die unterschiedlichen Putzmethoden. Selbst mit der besten Putztechnik kommt die Zahnbürste aber nicht überall hin: Darum sind regelmäßige Termine zur professionellen Zahnreinigung und das Benutzen von Zahnseide sehr wichtig.

Nutzen sie unser Online-Terminformular für eine leichtere Terminbestimmung!